Die Ungarische Sprache - A magyar nyelv

Die Zeitbestimmungen - Az időhatározók

 

 

Übersicht

 

"után" oder "múlva"?

 

Allgemeines

Ein deutsches Problem namens "Mit was?"

Das Suffix für "mit"

... seine Besonderheiten

... seine persönlichen Formen

... die Formen für ez/az

... und die Fallbezeichnung

MIT der Zeit gehen

Bestimmung eines Zeitpunktes mit "-kor"

... und die Formen für ez/az

Zeitpunkte versus Zeiträume

Das Suffix für Abstände

Sein Einsatz für Zeitabstände

... und ein paar Beispiele

Sein Einsatz für Ortsabstände

Wiederkehrende Zeitangaben

... und Ergänzendes

Zeitabschnitte

... für Vergangenes

... und Alternativen dazu

... für Zukünftiges

Währende Vorgänge

Das ungarische "während"

... und Alternativen dazu

Feinheiten für "in/nach"

Geschätzte Zeitangaben

Rationalität versus Metaphorik

"Gegen Abend wird's dunkel"

Vorgänger und Nachfolger

... und ein paar Beispiele

Absolute versus relative Zeitangaben

... die Ausdrucksweisen

... und eine Alternative

"után" oder "múlva"?

Zwischenzeiten

(un-)gewollte Zeitlängen

... und die feinen Unterschiede

Fristenangaben

Einige Adverbien der Zeitbestimmung

Besonderheiten für das Jahr

Ein Artikel statt vieler Worte

Zusammenfassung der Zeit-UB

Resümee

 

 

Kurze Wiederholung: was ist nochmal der Unterschied zwischen "után" und "múlva"? Da beides von billigen Wörterbüchern mit "nach" ins Deutsche übersetzt wird und auf Zeitangaben bezogen ist, passiert es sehr oft, dass diese Formen falsch benutzt werden.

Aber es gibt eine recht einfache Hilfestellung:

Kann man bei Zeitausdrücken ein "nach" durch ein "in" ersetzen, verwendet man im Ungarischen "múlva". Ansonsten benutzt man "után".

három hét múlva nach drei Wochen; in drei Wochen
az ebéd után nach dem Mittagessen

 

 

weiter im Text

 

ZURÜCK

Autor: Andreas Kraneis
İ 2002

all-forfree.de Counter Service